Dienstag, 12. März 2013

Windeltorte

Heute will ich euch mal was ganz anderes zeigen.
Der eine oder andere kennt es vielleicht schon.
Zur Geburt eines Kindes kann man heut zu tage so viel schenken.
Persönlich finde ich selbst gemachtes immer am schönsten. Muss ja nicht immer was genähtes sein, nicht?!
Also, warum nicht mal eine Windeltorte machen?! 
 Man kann sie mit ganz wenig Aufwand selbst gestalten und sie lässt Mama und Papa Herzen höher schlagen.
(man sollte noch dazu sagen, ich habe diese Windeltorte als ein gemeinsames Geschenk. Mehrere Freunde haben sich mit Geld dran beteiligt)
Dies war das Ergebnis:
 
 
Da man nicht alles an der Windeltorte sehen kann eine kurze Erklärung dazu:
Es sind drei Etagen mit eingerollten Windeln.
Drum herum und oben drauf befinden sich:
ein Hase (in diesem Fall ein Dekohase für die Mama), kleines Shampoo, ein Beissring, ein Body, eine Keks Packung (für den kleinen Bruder), ein Spielzeug, ein dm Gutschein und eine geschriebene Karte.
Man kann eine Torte so bestücken wie man will.

Mir hat es mega Spaß gemacht diese Torte zu gestalten.


Windeltorte: made by Steen

 

Kommentare:

  1. Hallo Christin,
    die Torte ist wirklich schön geworden und wir haben uns sehr gefreut. Der Hase hat es noch nicht zur Deko geschafft, da Lukas ihn noch mitnimmt. Und die Kekse haben ihn auch sehr gefreut! "Ich will die Kekse von Christin essen".
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ist die schön! Und das muss ja mal gesagt sein: ich habe auch mal eine probiert: erst die vielen Windeln aufrollen, dann stapeln... bei mir war alles krumm und schief und sah eher aus wie ein Windelberg, als wie eine Torte! Also: Hut ab! Deine sieht super aus!
    Viele liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen

Follower